Norwegen – Lofoten

11. August 2000 at 15:11

Mit der „Mary Lou“ in Norwegen

Bei einem Segeltörn in Norwegen/Lofoten im August 2000 (3-Wochen-Törn) mit Segelfreunden schrieb ich ein ganz per­sönliches Reisetagebuch. Einige Auszüge daraus erzählen von den Erlebnissen und Gedan­ken bei diesem beeindruckenden Lofoten-Törn. Zusammen mit meinem Segelfreund Olaf und zwei Paaren (Namen der Crewmitglieder geändert) ging die Reise von Harstad durch die Lofoten, Trollfjord, in den Holandsfjord mit dem riesigen Svartisen-Gletscher, zur Stadt Alesund, an der Vogelinsel Runde vorbei in Richtung Zielhafen Bergen.

pic000

Ankunft in Harstad

Freitag, 11. August (vereinzelt Sonne, Wolken, Regen)

Es war eine aufwendige Anreise gewesen von Freiburg mit dem Auto bis Billund und dann mit dem Flugzeug über Oslo nach Evenes. Dann mit dem Bus nach Harstad (68°48’N, 16°33’E). Dann endlich Ankunft auf der „Mary Lou“, einer Reinke Hydra aus Stahl, die einer Segelgemeinschaft gehört. Nach der Schiffsübernahme von der Vorcrew wird am nächsten Tag alles verstaut, aufgeklart und das Schiff inspiziert. Am frühen Abend laufen wir unter Motor aus zum Angeln mit großem und schnellem Erfolg: 3 Dorsche und 1 Seelachs, der größte ca. 4-5 kg. Daraus wird schnell ein vorzügliches Abendessen mit gebratenen Fisch, Reis und Tee, als Vorspeise roher Fisch mit Sesamöl, Zitrone und Ingwer. Nach dieser vorzüglichen Vorspeise haben Klaus und Birgit, die zwei jungen Mitsegler aus Freiburg, gleich die Sympathie der gesamten Restcrew gewonnen und die Urlaubsstimmung und die Vorfreude auf die fischreichen Gewässer Norwegens herbeigezaubert. (…)

Read more