Skippertraining

Mit Sicherheit mehr vom Segeln


Für Segler und Seglerinnen, die künftig selbständig als Skipper tätig sein wollen, bietet WINautic ein spezielles Skippertraining an. Dabei erlernen die Teilnehmer wichtige Grundlagen einer „guten“ Seemannschaft und erlangen Routine im Umgang mit einer Charteryacht oder ihrer eigenen Yacht. Desweiteren wird im Rahmen der Trainingswoche bewusst die Personal- und Sozialkompetenz des angehenden Skippers gefördert und die Kommunikation innerhalb einer Chartercrew reflektiert.

Skippertraining AnlegemanöverHafenmanöver unter Motor

Skippertraining StarkwindtaktikStarkwindtaktik und richtiges Reffen

Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten i.d.R. den Sportküstenschifferschein (SKS) oder den Sportbootführerschein See (SBF-See) besitzen und auf jeden Fall etwas Segelerfahrung mitbringen. Unabdingbar ist aber vorallem die Lust, in kooperativer Atmosphäre miteinander und voneinander zu lernen.

Leitgedanke

Die Freude am Segelsport und die Begeisterung für die Seefahrt zeigt sich (auch) in den kleinen Dingen. Es ist unsere Leidenschaft, tägliche Bord-Routinen in bedeutsame seemännische Rituale zu verwandeln.

 

Trainingsprogramm (Änderungen je nach Wetter und Teilnehmerwünschen möglich)

Navigation

  • Sorgfältiges Koppeln (Kartenarbeit)
  • Sicheres Navigieren bei schlechter Sicht
  • GPS im praktischen Bordbetrieb
  • Kartenplotter
  • Messungen mit dem Sextanten (auf Wunsch)
  • UKW Sprechfunk auf See
  • Schiff-Schiff-Verbindungen
  • Anforderung von Hilfe
  • Logbuchführung
  • Wachplan/Wachübergabe (Langfahrttörn)

Wetter

  • Empfang und Auswertung verfügbarer Wetterberichte/-prognosen
  • Streckenplanung unter Berücksichtigung von Wind und Wetter
  • Verhalten bei schwerem Wetter (Training i.d.R. nur bei normalen Wetterbedingungen, keine Sturmfahrten)

Hafen-/Ankermanöver unter Motor

  • Ein- und Auslaufen in die/aus der Box
  • An- und Ablegen unter Buganker
  • An- und Ablegen auf engstem Raum mit der Vorspring
  • Ankern in einer Bucht (auch mit Landfeste)
  • Sicherheit beim Ankern (Einsatz des FREEDIVER – Tiefschnorchelgeräts, Ankeralarm etc.)

Segelmanöver

  • Spinnaker segeln (nur in Griechenland auf der PANOPAEA)
  • Genua ausbaumen
  • Starkwindtaktik (theoretisch) und richtiges Reffen
  • Segelbergen vor dem Wind
  • Wiederholung der klassischen Segelmanöver
  • „Boje-über-Bord“ Manöver

Praktische Seemannschaft

  • Gerätekunde
  • Wartung der Maschine
  • Fehlerdiagnose/Fehlerbeseitigung
  • Segel reparieren
  • Wartung von Winschen
  • Simulierte Notsituationen (z. B. Tampen im Propeller, Probleme mit dem Ruder, Bugstrahlruder etc.)
  • Prüfung des Echolotgebers, der Zinkanoden etc. (Einsatz des FREEDIVER – Tiefschnorchelgeräts)

Sicherheit

  • Wartung/Pflege der Rettungsmittel an Bord
  • Auslösen einer Rettungsinsel
  • Auslösen von automatischen Rettungswesten
  • Bergung einer bewusstlosen oder verletzten Person

Überfachliche Kompetenzbereiche eines Skippers

  • Kommunikative Kompetenz
  • Personalkompetenz
  • Sozialkompetenz